Sommerspiele zum Schuljahresende

Die Tage werden heisser, die Köpfe der Kinder immer schwerer. Man merkts, die langersehnten und wohlverdienten Sommerferien stehen vor der Tür!

Frische Luft, Sonne, Spiel und Spass – eine abenteuerliche Zeit erwartet die fleissigen Pauker. Doch was, wenn unerwarteterweise trotzdem einmal Langeweile aufkommen sollte? Wir haben einige Ideen für Sie bereit…

Die ersten freien Tage, Ausspannen und die neu gewonnene Freiheit geniessen. Endlich Zeit um wieder mehr Freunde zu treffen, draussen zu spielen, herumzutoben, Spass zu haben. Die langen und milden Sommerabende laden ein zum Grillplausch mit saftigem Fleisch, vielseitigen Beilagen und knackigen Salaten. Sollte das Wetter dann einmal doch nicht ganz mitspielen, so kann ein abendliches Sommergewitter eine Einladung für einen gemütlichen Filmabend mit der ganzen Familie sein. So oder so, es ist immer etwas los, kein Wunder also freuen sich die Lernenden schweizweit auf die anstehenden Sommerferien.

Spiel und Spass für die ganze Familie

Unsere regelmässigen Blog-Leserinnen und Leser erinnern sich sicher noch an den Beitrag zum Thema Erholung im Wald. Besonders jetzt im Sommer bieten die schattenspendenden Bäume einen hervorragenden Ort für Entdeckungen.

Nun möchten wir uns mehr auf Aktivitäten zuhause konzentrieren. Wie wäre es denn wieder mal mit einem Spielenachmittag? Wer ein paar Würfel oder Spielkarten daheim hat, ist bereits bestens ausgerüstet. Mit ganz einfachen Regeln und ohne, dass weiteres Material benötigt wird, können so dutzende Spiele gespielt werden. Die Internetseite Ludomax stellt eine ganze Liste von Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Viele der Spielideen beinhalten zusätzlich einfache mathematische Elemente, die ganz nebenbei auch noch die Rechenfähigkeiten der Mitspielenden trainieren. Stöbern Sie durch die Spielideen und probieren Sie sie aus! Für Spass ist gesorgt – versprochen.

Wer gerne etwas ausgefallenere Spiele ausprobieren möchte, dem seien Bestseller wie «Qwixx», «Ganz schön clever» oder «Luxor» ans Herz gelegt.  Sie alle sind oder waren für den Kennerpreis oder als Spiel des Jahres nominiert.

In der Ruhe liegt die Kraft

Auch für weniger actionreiche Tage und ruhigere Gemüter haben wir Vorschläge für den sommerlichen Zeitvertreib zur Hand. Viele Dorfläden bieten inzwischen einen kleinen Bücheraustausch an, man bringt gelesene und holt sich noch nicht bekannte Werke. Auch Bücher-Brockenhäuser (übrigens auch online) führen tausende Geschichten, die nur darauf warten, in der Fantasie der Lesenden zum Leben erweckt zu werden.

In Bücherläden oder auf Onlineportalen finden sich dutzende Klassiker wie die Abenteuer von Globi oder die Machenschaften von Räuber Hotzenplotz für die kleineren Leser, aber auch eine riesige Auswahl an Jugendliteratur von romantischen Liebesgeschichten über spannende Abenteuerreisen bis hin zu magischen Fantasy-Erzählungen ist zu finden. Egal ob Sie sich persönlich in einer guten Buchhandlung beraten lassen möchten, oder ob Sie sich von den zahlreichen Onlinebewertungen durch frühere Leser leiten lassen möchten, für Ihr Kind ist ganz sicher etwas Treffendes dabei. Und wer weiss, vielleicht verfallen Sie ja ebenfalls der einen oder anderen packenden Story nachdem Sie von Ihrem Sprössling davon gehört haben.

Mit diesen Tipps im Hinterkopf besteht auch keine Gefahr von Langeweile, sollten Sie die Sommerferien weg von zuhause geniessen. Bücher, Karten oder Würfel benötigen kaum Platz im Gepäck, können aber unglaublich viel Spass und schöne Stunden bescheren.

Lernen ist gut, Erholung ist wichtig

Zwar bieten sich viele Alltagssituationen, Bücher oder Spiele an, um auch während der Freizeit etwas zu lernen. So lobenswert der Ansporn auch sein mag, auch Faulenzen und Erholung muss sein. Unser Körper tankt Energie in solchen Regenerationsphasen. Auch das Gehirn profitiert von Lernpausen und geniesst kreative Aktivitäten, vielfältige Sinneseindrücke beispielsweise aus der Natur oder schlicht fantasievolles Tagträumen sehr. Dieser Wellness-Urlaub für die Grauen Zellen macht sich in Form von geistiger Frische und Leistungsfähigkeit zum Schuljahresbeginn besonders bezahlt. Deshalb gilt: Lernen ist gut, doch gönnen Sie Ihren Sprösslingen auch die wohlverdiente Erholung.

Wir wünschen Ihnen erholsame Sommerferien!

Dybuster Tipp:

Gewappnet auch auf Reisen
Sollte Ihr Kind auch in den Ferien von sich aus etwas für die Schule lernen wollen, dann packen Sie doch auch ein Tablet in den Koffer für die Ferien. Denn seit diesem Frühling können unsere Lernprogramme Orthograph und Calcularis komplett ohne Installation direkt im Browser verwendet werden – und das überall!

Egal ob am Strand, an einem schattigen Plätzchen unter einem Baum, im Ferienhaus, Sonne tankend auf einem Liegestuhl oder wo auch immer, die Dybuster Lernprogramme sind ab sofort 100% Tablet-tauglich und darauf besonders intuitiv und benutzerfreundlich.

Probieren Sie doch auch das aus, wir sind richtig stolz auf diese neueste Entwicklung.