«Orthograph & Calcularis» – Praktische Anwendertipps

Viele Schulen setzen unsere Lernprogramme nicht nur für Kinder mit Lernschwächen ein, sondern arbeiten gezielt mit ganzen Klassen in den Programmen.

Die innovativen Lernprogramme trainieren die schulischen Grundfertigkeiten in der Rechtschreibung und in der Mathematik. Sie arbeiten multisensorisch und passen sich individuell an jeden Lernenden an. So können alle Schülerinnen und Schüler davon profitieren. Damit der Einsatz unserer Programme im Unterricht möglichst gewinnbringend verläuft, haben wir Ihnen im Folgenden einige Tipps, Anwendungsmöglichkeiten und Unterrichtsideen dieser Schulen zusammengestellt.

Tipps zum Einsatz von Orthograph im Unterricht

Möchten Sie Orthograph mit Ihrer Klasse bearbeiten?
In unserem Arbeitskarten-Ordner haben wir für Sie eine Einführungslektion vorbereitet und ein Arbeitsblatt mit vielen Hintergrundinformationen zur Funktionsweise unseres Gehirns erstellt.

Vielleicht arbeiten Sie im Fach Deutsch mit einem Wochenplan?
Integrieren Sie doch eine 20-minütige Trainingssequenz, indem Sie einige Computer oder Tablets bereitstellen. Unser Lernprogramm kann von den Lernenden selbständig bearbeitet werden.

Wussten Sie, dass Sie als Lehrperson oder auch die Lernenden selber eigene Module erstellen können?
So haben Sie die Möglichkeit, den Wortschatz, der trainiert wird, ganz aktiv zu beeinflussen. Geben Sie zum Beispiel Klassen- oder Wochenwörter ein, die geübt werden sollen. Oder Wörter, die in einem Text falsch geschrieben wurden oder es sind vielleicht schwierige Wörter aus einem Buch. Sie können übrigens auch ganze Sätze eingeben. Mit der «Copy-Paste»-Funktion geht dies ganz schnell und sehr einfach. Falls Sie digitale Wörterlisten zur Verfügung haben, können Sie sich so das mühsame Abtippen ersparen und im Handumdrehen eigene Module und Lernpläne erstellen.

Möchten Sie Orthograph im Fremdsprachen-Unterricht einsetzen?
Einerseits bieten wir Ihnen in den Sprachen Französisch und Englisch schon fertige Lernpläne an. Andererseits können Sie Ihre eigenen Wörter eingeben und aus mehreren Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch) wählen, wie das Wort gesagt werden soll. Also zum Beispiel das Wort «Wasser» sagen lassen und «water» eingeben. Oder Sie hören «Comment tu t’appelles?» und geben «Wie heisst du?» ein.

Möchten Sie Ihren Lernenden nur ein Spiel, zum Beispiel das Graphspiel, zeigen?
Melden Sie sich dazu mit Ihren Benutzerdaten an und klicken Sie dann im Orthograph oben links auf den kleinen weissen Pfeil. So können Sie direkt aus den drei Spielen Farb-, Graph- und Lernspiel auswählen.
Haben Sie starke Schüler, die nur mit gewissen orthographischen Regeln, zum Beispiel dem «ck» zu kämpfen haben? Im Freien Training können die Lernenden ganz spezifisch das Modul, das sie bearbeiten wollen, auswählen. Also zum Beispiel ein Modul wählen, in der ganz viele «ck»-Wörter geübt werden.

Möchten Sie, dass Ihre Lernenden bestimmte Wörter lernen, bevor sie an ihrem normalen Training weiterarbeiten? Erstellen Sie ein Sofort-Modul. Dieses hat Vorrang vor dem geführten und dem freien Training. Erst wenn die Lernenden das Sofort-Modul gelernt haben, wird ihnen wieder die Trainingswahl angeboten. So sind Sie sicher, dass alle diese Wörter bearbeitet haben.

 

Tipps zum Einsatz von Calcularis im Unterricht

Möchten Sie Calcularis mit Ihrer Klasse bearbeiten?
Wir haben auch für das Programm Calcularis eine Einführungslektion vorbereitet und das Arbeitsblatt mit vielen Hintergrundinformationen zur Funktionsweise unseres Gehirns ist auch im grünen Ordner zu finden. Falls in Ihrem Schulhaus kein solcher Ordner vorhanden ist, können Sie gerne bei uns einen bestellen. Oder Sie melden sich unter go.dybuster.com mit Ihren Benutzerdaten an und laden sich die gewünschten Dokumente herunter.

Haben Sie eine zweite oder eine dritte Klasse und möchten den Hunderter- bzw. den Tausenderraum noch einschränken, bis Sie ihn im Klassenzimmer grundlegend eingeführt haben?
Kein Problem, geben Sie uns Bescheid. Das machen wir gerne für Sie. Wichtig ist allerdings, dass Sie uns dann auch wieder Bescheid geben, wenn wir den Zahlenraum öffnen sollen… Sonst wird es irgendwann langweilig.

Haben Sie rechenstarke Schülerinnen und Schüler?
Unser Lernprogramm analysiert laufend den Lernstand und lässt starke Rechnerinnen und Rechner schneller vorwärts kommen. So ist niemand weder überfordert noch unterfordert.

Möchten Sie nur ein bestimmtes Spiel in einem bestimmten Zahlenraum bearbeiten?
Klicken Sie im Calcularis-Programm oben rechts auf den Benutzernamen und wählen Sie den Probemodus aus. Zur Bestätigung der Freischaltung müssen Sie Ihr Passwort eingeben. Nun können Sie alle Spiele, die Ihnen im Calcularis zur Verfügung stehen und alle Zahlenräume von 0 bis 1000 flexibel anwählen und mit Ihren Lernenden besprechen bzw. testen.

Überblick und Kontrolle dank Coach

Schauen Sie doch auch immer mal wieder in unserem Auswertungsprogramm Coach nach, wie Ihre Lernenden mit Orthograph und Calcularis trainieren und welche Fortschritte sie schon gemacht haben bzw. wo Schwierigkeiten aufgetaucht sind. Sie haben im Coach die Möglichkeit, Berichte und Zertifikate auszudrucken. Vielleicht fürs nächste Elterngespräch? Oder mal als Zückerli ein Zertifikat zum nächsten Zeugnis dazulegen? Das erfreut alle Beteiligten.

Unser praxisbezogener Erfahrungsbericht zeigt vier Schulen auf, die unsere Lernprogramme erfolgreich einsetzen.

Wir wünschen Ihnen viele erfreuliche und erfolgreiche Momente mit Dybuster in Ihrem Schulzimmer!

Dybuster Tipp:

Lernschwäche – Hausaufgaben – Einsicht
Erlassen Sie Kindern mit einer Lese-Rechtschreibschwäche oder einer Dyskalkulie eine oder auch zwei Portionen Hausaufgaben und lassen Sie sie stattdessen an den Lernprogrammen von Dybuster arbeiten. Sie können im Coach kontrollieren, ob und wann Ihre Lernenden am Programm gearbeitet haben und Sie haben die Möglichkeit, jede einzelne Tastatureingabe zu überprüfen. So können Sie den Lernverlauf genau nachverfolgen.