«Kostenloses digitales Lernen» – Zuhause lernen während der Corona-Krise

Alle Schüler*innen und Lehrpersonen erhalten bis zum 31. Juli 2020 kostenlosen Zugang zu unseren browserbasierten Lernprogrammen.

Dybuster bietet  allen Schulen für den Corona-Ausnahmezustand eine kostenlose Schullizenz für alle Lernenden mit den multisensorischen Lernprogrammen Orthograph (Rechtschreibung) und Calcularis (Mathematik) sowie dem Schreiblabor (Kreatives Schreiben) an.

Die aktuelle Situation in der Schweiz, sowie weitere betroffene Länder, erfordert Massnahmen, die zur Eindämmung des schnellverbreitenden Virus beitragen. Die Schliessung aller Schweizer Primarschulen voraussichtlich bis Ende April 2020 (und möglicherweise bis Ende Schuljahr) erfordet auch hinsichtlich Bildung Massnahmen, die zum Wohl und Bildungsrecht der Kinder beitragen.

Wir sehen uns deshalb verpflichtet, einen Bildungszugang zu unseren Lernprogrammen für alle Schulen zur Verfügung zu stellen und ermöglichen so das «Digitale Lernen» für Kinder zuhause.

Wie Schulen handeln können

  1. Für SL Combo registrieren (s.u.)
  2. E-Mail in Posteingang bestätigen
  3. Lehrer-Benutzer und Klassen anlegen
  4. Benutzerkonten für SuS erstellen
  5. Alle Lehrer mit den Lernprogrammen vertraut machen (Arbeitskarten und Anleitung s.u.)

Hilfe für alle Schulen

Registrieren Sie sich jetzt und füllen Sie die notwendigen Angaben im Formular aus. Anschliessend erhalten Sie umgehend den Zugang zu all unseren Lernprogrammen.

D-SchweizF-Schweiz
DeutschlandÖsterreich
FrankreichLuxemburg
Belgien DEBelgien FR
LiechtensteinUnited Kingdom
AustralienKanada
USAIndien
MexicoArgentinien

«Digitales Lernen zuhause»

Sobald Ihre Schüler die Zugangsdaten zu ihrem Benutzerkonto für unsere Lernprogramme haben, können Sie selbstständig zuhause im Orthograph Rechtschreibung und im Calcularis Mathematik trainieren, sowie auch im Schreiblabor eigene Geschichten und Bücher verfassen.

«Einführung und Hilfestellung»
Orthograph, Calcularis und Schreiblabor

Die Arbeitskarten zu unseren Lernprogrammen Orthograph und Calcularis sowie die Anleitung zum Schreiblabor erklären (falls nötig) die Erstellung von Klassen und Benutzerkonten für Lehrer und Schüler. Sie führen Sie Schritt für Schritt durch das Einrichten der Benutzer und erklären Ihnen die Anwendung der Coach-Programme für Orthograph und Calcularis, die für Lehrpersonen Einsicht in den Lernstand und Fortschritt der Kinder bieten.

«Rechtschreibung beibehalten»

Ihre Schüler können im Geführten Training Übungen zum Grundwortschatz bearbeiten. Sie legen fest, mit welcher Übung das Kind beginnt und haben im Coach Einsicht in die geleistete Arbeit zuhause.

«Zahlen und Mengen beherrschen»

Calcularis startet mit jedem Lernenden am Anfang des Zahlenraumes 0 bis 10 mit Aufgaben zur Zahlenverarbeitung und dem Zahlenverständnis. Calcularis führt automatisch jeden Lernenden gezielt über aufeinander aufbauende Fähigkeiten bis an das Ende des Zahlenraums bis 1’000 und erarbeitet Zahlenverständnis, Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Dabei passt es sich an jeden Lernenden an und lässt z.B. ältere Lernenden den Zahlenraum 0 bis 10 in 20 Minuten beenden.

Ihre Schüler können selbstständig von zuhause aus arbeiten, während Sie im Coach Einsicht in die geleistete Arbeit haben. Es eignet sich insbesondere für Lernende bis in die 4. Klasse, die Grundfertigkeiten festigen sollen, sowie für Kinder auch in höheren Klassen mit Rechenschwäche.

«Bücher verfassen»

In dieser spezielle Situation geht den Kindern bestimmt einiges durch den Kopf. Gedanken, Ideen und Ereignisse, können Ihre Schüler durch einen Bericht oder eine Geschichte festhalten.

Auch hier haben Sie Einsicht in die Klassenbibliothek und können die geschriebenen Bücher lesen und Kommentare und Verbesserungsvorschläge anbringen.

Wir hoffen, Sie und Ihre Schüler in dieser unangenehmen Zeit ünterstützen zu können und dass Sie alle bei guter Gesundheit bleiben!

Ihr Team Dybuster

«Kinder-Burnout und Medienkonsum» – Wie ein Zuviel des Guten die Lebensfreude erschöpfen kann

Das neue Schuljahr ist im vollen Gange und damit leider auch der steigende Druck auf viele Schülerinnen und Schüler. Burnout oder Lebensfreude – ein Balanceakt, der unterdessen auch Kinder betrifft.

Sowohl Einschätzungen der Gesundheitsförderung Schweiz wie auch der Pro Juventute sprechen zusammen mit den Zahlen der Universitätskliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bern und Zürich eine deutliche Sprache: Kinder sind zunehmend mit ihrer Alltagsbewältigung überfordert. Stress, Druck, Schlafstörungen und Antriebslosigkeit sind häufig beobachtete Erschöpfungssymptome. Einige Fachpersonen befürchten sogar, dass jeder 3. Schüler Burnout-Symptome aufweist.

Read More»
© Copyright Dybuster Artikel - Theme by Pexeto