5 Tipps zur stressfreien Hausaufgabenerledigung, Teil 1

Wer kennt sie nicht, die Familienmomente, wo wegen Hausaufgaben die Nerven bei Eltern und Kindern blank liegen, Streit vorprogrammiert ist und man sich Hausaufgaben ins Pfefferland wünscht! Hausaufgaben gehören bis anhin fix zum Schweizer Schulalltag und es gibt so einige Tricks, wie man dabei ruhig Blut bewahren kann.

Read More»

Legasthenie in den verschiedenen Ländern/Sprachen

Pünktlich zum Nikolaustag am 6.12.2016 wurden die Ergebnisse der Pisa Studie aus dem Jahre 2015 veröffentlicht.

Dies nehmen wir zum Anlass Ihnen einen etwas anderen Länder- beziehungsweise Sprachenvergleich aufzuzeigen. Legasthenie kommt in den verschiedenen Sprachen unterschiedlich häufig vor. Im deutschsprachigen Raum sind je nach Studie ca. 7 % der Schüler von Legasthenie betroffen. Im Vergleich dazu sind es im englischsprachigen Raum bis zu 15 % der Bevölkerung. Im Spanischen hingegen sind bloss 5 % von Legasthenie betroffen. Woran liegt das?

Read More»

World Didac über Calcularis: Höchst geeignet für den Einsatz in Klassenzimmern!

Unser Matheprogramm Calcularis, welches in der Schweiz, Deutschland und Kanada erfolgreich angewendet wird, ist mit dem World Didac Award ausgezeichnet. Doch was bedeutet das genau?

Read More»

10% der Bevölkerung liest mit Vorteil nicht mehr auf Papier – Lesestrategien bei Dyslexie

Fragen Sie ein Kind mit Dyslexie, ob es gerne und viel liest, wird es wohl verneinen.

Kein Wunder. Lesen ist in diesem Falle meist ein Kampf, denn es funktioniert oftmals nur langsam und ungenau und das Kind verliert zudem oft die Zeile. Wie soll es sich denn da noch auf den Inhalt des Gelesenen konzentrieren können? Schule und Beruf bauen aber auf dem Lesen auf. Hier finden Sie mögliche Strategien, die zum besseren Gelingen verhelfen können.

Read More»

Einfacher Schreiben lernen mit der neuen Deutschschweizer Basisschrift!

Jedes Kind durchlebt es: Kaum hat die obligatorische Schulzeit begonnen, bringt es stolz die ersten Wörtchen in der krakeligen Steinschrift (“FÜR MAMA, FÜR PAPA”) nachhause. Wenn es dann endlich alle 26 Buchstaben in gross und klein beherrscht, steht auch schon die Schnüerlischrift (verbundene Schrift) mit ihren oftmals anderen Formen, vielen Bogen und Verbindungen an. Spätestens ab der Oberstufe hat die individuelle Handschrift aber nur noch teilweise mit der mühsam erlernten Schnüerlischrift zu tun.

Read More»
© Copyright Dybuster Artikel - Theme by Pexeto